Galerie Szaal - Wien Galerie Szaal
   
"DAS KÄRNTNERTOR"
< zurück


Carl Wenzel Zajicek "DAS KÄRNTNERTOR"
Aquarell auf Papier, signiert, 10,5 x 15,5 cm
Das alte Kärntnertor wurde unter Kaiser
Leopold I. 1671 erbaut, wie dies die abgekürzten Inschriften oberhalb des Tores beweisen, und kam an die Stelle des früheren Kärntnerturmes, der hier ehemals zum Schutze des Stadtausganges stand. Das Kärntnertor hatte sowohl gegen die Stadt als gegen die Außenseite reichverzierte Fassaden. Es stand zwischen den beiden Häusern der Kärntnerstraße Nr. 42 und 49 und hatte zwei Geh- und ein Fahrtor mit reichverziertem Portal. Erst im Jahr 1838 erweiterte Kaiser Ferdinand I. das alte Kärntnertor mit dem linken Gehweg und gab der Brücke eine gerade Richtung.

Die Fassade der Vorstadtseite trug über dem Einfahrtstor die bereits erwähnte Inschrift sowie das große Reichsschild und zu beiden Seiten einen einköpfigen Adler, rechts mit einem Zepter und links mit einem Schwert, und in der Mitte eine große Pyramide mit Wappen auf einem Piedestal.

Auf der Innenseite prangte über dem Fahrtore ein breiter Doppeladler mit einer Krone aus Sandstein und über den beiden Hauptsäulen rechts das böhmische und links das ungarische Wappen, über den Gehtoren je ein Löwenkopf und drei große feuerflammende Granaten.